Neue Version der Software Sales Intelligence

Die Implisense Sales Intelligence wurde für Sie weiter optimiert. Hier sind einige Highlights:

  • Mehr als 100.000 neue Firmenprofile
  • Neue Segmentierungskriterien
  • Weiter optimierte Ähnlichkeitssuche
  • Neue Branchen- und Regionsfilter
  • Verbesserung der Bedienbarkeit

Die Optimierungen wurden nach den Tests in das Live-System eingespielt. Sie stehen damit  allen Nutzern automatisch zur Verfügung. Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an hello@Implisense.com.

Beschreibung der Veränderungen

Firmenprofile

Es stehen Ihnen ab sofort mehr als 100.000 Firmenprofile zur Suche und Analyse zur Verfügung. Die Aufnahme dieser Firmen erfolgte durch eine gezielte Suche nach Firmen im deutschen High-Tech-Segment und im produzierenden Mittelstand. Der weitere Ausbau des Firmenbestands läuft bereits an und richtet sich nach den jüngsten Anforderungen unserer Kunden. Für Sie bedeutet das, dass die Technologie von Implisense alle Daten zu aktuell rund 368.000 Firmen in Deutschland aktuell hält und zum Abruf bereit stellt.

Segmentierungskriterien

Die Eigenschaften zur Profilierung und Segmentierung von Firmen werden kontinuierlich erweitert. Hinter den nachfolgend genannten Eigenschaften verbergen sich Wortwolken von synonymen und verwandten Begriffen. Mit Hilfe dieser Wortwolken kann das System auf Basis einer kontinuierlich durchgeführten Analyse berechnen, wie ausgeprägt eine Eigenschaft zu einer Firma ist. Hier sind die letzten  Ergänzungen, die zur branchenübergreifenden Segmentierung von Firmen dienen, u.a.:

  • Apps
  • Automatisierung
  • CAD
  • Coachings
  • Energieeffizienz
  • Gebäudeautomation
  • Implementierung
  • Integration
  • Klimaschutz
  • Projektmanagement
  • Robotik
  • Technologieunternehmen
  • Zubehör

Ähnlichkeitssuche

Zur Steigerung der Genauigkeit bei der Ähnlichkeitssuche wurde ein dynamisch konfigurierter Schwellwert bei der Berechnung der signifikanten Begriffe eingeführt. Dadurch sollten weniger irrelevante Begriffe in der Ansicht auftauchen. Für die Ähnlichkeitssuche wurde ebenfalls ein entsprechender Schwellwert eingeführt. Dadurch wird die Gesamtanzahl der Suchergebnisse deutlich reduziert, da Firmen, die nur eine sehr geringe Ähnlichkeit aufweisen, jetzt wegfallen. So erhalten Sie genauere Ergebnisse.

Bedienbarkeit

Neuer Home-Screen

Es wurde ein neuer Home-Screen mit neuem Begrüßungstext und Kurzeinführung eingeführt. Die Zusammenfassung des Gesamtbestandes finden Sie nun weiter unten. Diese zeigt auch die aktuell letzten Veränderungen im Datenbestand an.

Home-Button

Die Listen von Firmen sind ein wichtiges Element in der Bedienung der Sales Intelligence. Daher haben wir den Aufruf der Übersicht von Listen vereinfacht. Nun gelangen Sie über den Home-Button direkt zu allen Listen, um diese zu analysieren, zu modifizieren, ähnliche Firmen zu finden oder zu exportieren.

Filtermenüs

Der Filter für Listen wurde nach rechts verschoben. Über diesen Filter können Sie Suchergebnisse mit Ihren Listen abgleichen.

Weiterhin werden die Filtermenüs (Facetten) einheitlich dargestellt. PLZ-Regionen und Branchen werden ab sofort in einem Tabellen-Format angezeigt, wobei links alphabetisch sortiert die Werte auftauchen und rechts die Anzahl der jeweiligen Facette in einer separaten Spalte angezeigt wird. So können Sie direkt erkennen, wie viele Filterergebnisse Sie erwarten können.

Weitere Änderungen

  • Da die Reiter am Ende der Listenansicht selten genutzt wurden, haben wir diese entfernt. Auf diese Weise reduziert sich die Komplexität des Interfaces weiter.
  • Die “Herzschlaglinien”, die die Timeline für den Ereignisstrom symbolisierten, wurden sowohl für Listen als auch für Firmen entfernt. Dieser Schritt wurde durchgeführt, da die Verläufe der Herzschlaglinien über viele größere Listen ähnlich sind und zu wenig Information für den Nutzer mitteilten.
  • In der Listenansicht, die durch den Home-Button aufgerufen wird, ist die Anzahl der Firmen in einer Listen nicht mehr anklickbar. Das lenkte vorher davon ab, dass die gesamte Liste anklickbar ist.
  • In der Firmendetailansicht ist ab sofort in der Auswahl des “Ereignisse”-Tabs zu sehen, wie viele Ereignisse bei der Firma vorhanden sind. Gibt es keine Ereignisse, so ist der Tab nicht anwählbar.
  • In der Firmendetailansicht wurde der “Profil”-Tab aufgeteilt in neue Tabs “Webprofil” und “Eigenschaften”. Somit reduziert sich der “Stammdaten”-Tab wirklich auf die Stammdaten des Unternehmens und die Linkanalyse ist deutlich besser sichtbar im “Webprofil”-Tab. Der “Eigenschaften”-Tab ist reserviert für Diagramme und Eigenschaften.
  • In der Anzeige der Ereignisse wurde “Unterschiede anzeigen” entfernt, da diese Funktion selten genutzt wurde.
  • Ereignisse, die mit GELÖSCHT anfangen, wurde gelöscht und werden nicht mehr erfasst, da diese Funktion für die meisten Nutzer keine Information beinhaltete.
  • Es gibt die neue Ereignisklasse “Stammkapital”, um Firmen mit Veränderungen im Bereich Stammkapital filtern zu können. Das ist z.B. hilfreich, um neue Finanzierungsrunden bei Startups schneller als bislang zu erkennen.

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zur neuen Version? Davon lesen wir gerne: hello@Implisense.com oder unter +49 30 740 729 69.

Implisense Smart Properties

Wir entwickeln kontinuierlich unsere Algorithmen weiter, um unseren Kunden beim Aufbau und der Pflege ihrer Geschäftsbeziehungen zu helfen. Im Juni 2014 haben wir einen neuen Meilenstein erreicht und freuen uns, die Implisense Smart Properties zu präsentieren.

Die Implisense Smart Properties helfen Ihnen dabei, Bestandskunden und potenzielle Neukunden genauer zu segmentieren. Bislang war es üblich, vor allem Merkmale wie Größe, Branche und Region zur Segmentierung von B2B Kunden zu nutzen. Für viele Fragestellungen sind diese Merkmale jedoch nicht fein genug und führen zu Streuverlusten.

Dazu ein Praxis-Beispiel:

Eine Marketingleiterin für Business-Schulungen und Seminare möchte Leads für das neue Seminarangebot im Bereich Qualitätsmanagement finden. Es stellt sich ihr die Frage, wie sie aus vielen potenziellen Firmen einer bestimmten Größe und Branche diejeinigen selektieren soll, die eine Affinität zum Thema Weiterbildung und Qualitätsmanagement aufweisen. Mit Hilfe klassischer Suchen in Datenbanken sind diese Merkmale i.d.R. nicht auffindbar oder veraltet. Ein Absuchen der Webseiten scheidet aus Zeitgründen aus.

 

Implisense Smart Properties
Beispiel einer Firma mit Eigenschaften für die Segmentierung

 

In der Implisense Sales Intelligence kann die Marketingleiterin nun Vorschläge für Leads erhalten, die eine Ähnlichkeit zu bisherigen Bestandskunden aufweisen. Das hilft z.B. dabei, auch Treffer aus benachbarten Branchen zu erhalten. Mit Hilfe der Implisense Smart Properties lässt sich nun zu jeder vorgeschlagenen Firma ein so genannter Radar-Chart anzeigen, der bei einer gewählten Firma anzeigt, wie ausgeprägt die jeweilige Firma auf das Thema Qualität, Kosten oder Innovation setzt. Nun können insbesondere diejenigen Firmen als besonders relevant markiert werden, die hohe Ausschläge in den Bereichen Qualitätsführerschaft sowie in der Dimension “Lernen” aufweisen. Diese Firmen teilen in der Öffentlichkeit mit, dass sie bei ihren Produkten und Leistungen auf Qualität und Lernen setzen. Diese Leads wählt die Marketingleiterin aus, um sie jeweils zielgerichtet für das neue Angebot zu begeistern.

Und damit die individuelle Ansprache noch einfacher wird, berechnet die Sales Intelligence automatisch das durchschnittliche Radar-Chart der Firmen aus der übrigen Trefferliste mit und zeigt dieses grau unterlegt unter dem blau gefärbten aktuellen Radar-Chart an. Damit lässt sich sofort erkennen, welche Besonderheiten die gewählte Firma in Relation zur Vergleichsgruppe aufweist, also ob sie bestimmte Aspekte stärker betont, als die übrigen Anbieter. Das wird in der folgenden Abbildung aus der Sales Intelligence Anwendung deutlich. Hier weicht die gewählte Firma im Bereich Lernen und Zuverlässigkeit stark vom Rest der Treffermenge ab.

 

Implisense Smart Properties in der Sales Intelligence
Implisense Smart Properties in der Sales Intelligence

 

Wie so etwas erstellt wird? Die Implisense Smart Properties werden mittels Big Data Analytics aus Online-Content erzeugt. Dafür werden vorab trainierte Topic-Modelle (Wikipedia-Link) für alle Zieleigenschaften genutzt, die vom Implisense System automatisch weiter gepflegt werden und so verhindern, dass neue Wörter für bestimmte Themen nicht erkannt werden. Mit Topic-Modellen lassen sich nun mathematische Distanzen zu ausgewählten Online-Inhalten einer Firma berechnen und für neue Segmentierungen sowie Einsichten in die Kundenbasis nutzen.

Direkt ausprobieren: Die Implisense Smart Properties sind für Testuser als beta-Feature freigeschaltet und können direkt ausprobiert werden.

Linkanalyse zwischen Firmen

Implisense analysiert ab sofort alle eingehenden und ausgehenden Links zwischen den aktuell rund 250.000 Firmenwebpräsenzen, um Beziehungen zwischen Firmen in den Firmenprofilen darstellen zu können. Mit Hilfe der Linkanalyse im Firmenprofil lassen sich einfacher Partner bzw. Endkunden einer Firma erkennen, ohne mühsam die Webseite studieren zu müssen. Dieses Feature wurde bereits mehrfach von unseren Nutzern nachgefragt und wird in den nächsten Monaten durch eine Freitextanalyse weiter ausgebaut. Mehr Informationen unter: https://implisense.com/portfolio/linkanalyse bzw. direkt in der Web-App zum Ausprobieren:https://implisense.com/sales-intelligence/anmelden

Testzugänge sind nun erhältlich

frame_laptop-HeatMap-Map

Ab sofort können Personen mit Vertriebsaufgaben die Web App von Implisense kostenlos und unverbindlich testen. Damit erhalten Sie Zugriff auf eine der modernsten Suchmaschinen für den B2B Vertrieb.

In der Software können Sie u.a.

Leads finden

  • z.B. über die facettierte Volltextsuche mit beliebigen Begriffen
    (z.B. Windkraft, Big Data, Werbemittel)
  • z.B. über die Einschränkung auf Postleitzahlen oder Branchen
    (z.B. PLZ 63, 64, 65, Branche Produzierendes Gewerbe)
  • z.B. über Ereignisse zu über 160.000 Firmen
    (z.B. Managementveränderungen, neues Stammkapital oder letzte News)
  • z.B. über die integrierte Ähnlichkeitssuche für Listen von Firmen
    (anhand von bereits eingespielten Beispielslisten können Sie das einfach ausprobieren)

Kunden monitoren

  • z.B. was hat sich bei den Top-Kunden in den letzten Wochen ereignet?
    (z.B. neue Geschäftsführer, neue Produkte, Standorte oder Veranstaltungen)

Das alles setzt nur einen modernen Browser wie Chrome, Netscape oder Safari sowie einen Testzugang voraus. Die Zugangsdaten für Ihren kostenlosen Testzugang können Sie hier mittels einer E-Mailadresse erhalten.