Für Kunden von Implisense Plus ist ab sofort die Analyse von Firmen auf deren öffentliche Verbindungen zu anderen Firmen in Deutschland freigeschaltet. Mit mehr als 100 Millionen enthaltenen Verbindungen ist es einer der größten Graphen über die deutsche Firmenlandschaft.

Firmennetzwerk der Apple GmbH in Deutschland (Ausschnitt)

Ein wesentlicher Teil der Beziehungen ergibt sich aus Links zwischen den Firmen durch deren Firmenwebseiten als auch durch die zwingend erforderlichen Organvertreter – zumeist Geschäftsführer:innen – die stellvertretend für die jeweiligen Firmen im Geschäftsverkehr öffentlich bekannt sein müssen.

Gemeinsam mit Pilotnutzern nennen wir hier die häufigsten Anwendungsfälle, um Firmennetzwerke für zum Aufbau und zur Pflege von Geschäftskunden- und Zulieferbeziehungen zu nutzen:

Top 5 Anwendungsfälle für Firmennetzwerke

  • Schlüsselpersonen im Management finden
  • Krisenherde und betroffene Firmen ermitteln
  • Wettbewerber bei Kunden entdecken
  • Lieferabhängigkeiten nachvollziehen
  • Wer-kennt-wen Recherchen durchführen

Um die Firmentzwerke auf implisense.com zu finden, rufen Sie ein Firmenprofil auf. Sofern öffentliche Links zu anderen Firmen vorliegen, können Sie im Firmenprofil eine Kachel Netzwerk finden. Mit dem Klick auf „Interaktives Netzwerk“ lässt sich das angezeigte Firmennetzwerk filtern und erweitern.

Zur Analyse relevanter Firmen und Beziehungen lassen sich die Firmennetzwerke erweitern, zoomen und filtern

Voraussetzungen

Für die Nutzung von Firmennetzwerken ist ein kostenpflichtiger Implisense Plus Account die Voraussetzung. Wenn Sie diesen bereits haben, finden Sie die Netzwerke direkt in den jeweiligen Firmenprofilen. Sie haben noch keinen Zugang zu Implisense Plus? Eine Lizenz für Implisense Plus lässt sich hier bestellen.

Ausblick

Bereits in Planung ist die Erweiterung der Netzwerke um aktuelle Ereignisse zu Unterbrechungen oder Ausfällen im Netzwerk, um ein besseres Verständnis über mögliche Beeinträchtigungen komplexer Lieferbeziehungen zu erhalten. Hierbei fließen insbesondere neue Erkenntnisse aus dem Forschungsprogramm CoyPu im dritten Aufruf des KI-Innovationswettbewerbs vom Bundeswirtschaftsministerium ein.

Haben Sie Fragen zur Nutzung? Wir freuen uns über Nachrichten unter hello@implisense.com