Rückschau CeBIT 2014

Wir waren als junges Unternehmen erstmals auf der CeBIT vertreten. Tatsächlich sogar mit zwei Ständen und unserer brandneuen Software. Ein kurzer kommentierter Rückblick in Bildern.

CeBIT2014_Halle_9

In der uns aus der Vergangenheit gut bekannten Halle 9 durften wir auf dem Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie BMWi, Bereich Junge Unternehmen ausstellen.

CeBIT2014_Implisense_Halle9-Stand

Während dem Team vom BMWi ein ausdrückliches Lob für die Standbetreuung, das Rahmenprogramm und nicht zuletzt das klasse Catering ausgesprochen werden muss, so blieben die qualifizierten Besuche in Halle 9 deutlich unter unseren Erwartungen zurück. Insgesamt war der Eindruck, dass Halle 9 vor allem durch Studierende und Privatpersonen besucht wurde. Auch war es schwierig, die einzelnen Firmen auf dem BMWi-Stand zu finden. Die Hinweisschilder waren sehr klein gedruckt und aus einigen Rückfragen der Besucher konnte man erkennen, dass man als Person eher dem BMWi zugeordnet wurde, als dass man als eigenständiges Startup wahrgenommen wurde.

Ein anderes, besseres Bild ergab sich für uns in Halle 16 (CODE_n). In dieser Halle waren wir neben 50 internationalen Startups zum Thema “Driving the Data Revolution” vertreten.

CeBIT2014_Implisense_CODE_n_Halle_16

Allein die Innengestaltung der CODE_n Halle war ein Hingucker. Gestaltet wurde sie von Reed Kram und Clemens Weisshaar (Link zum Projekt).

CeBIT2014_Code_n_Halle_16_Interior

Die Terapixel-Bilder mit insgesamt 260 Metern Gesamtlänge stellten verschiedene Datenvisualisierungen dar. Eines davon die Worthäufungen aus den rund vier Milliarden Buchseiten im Zeitraum 1800 bis 2008. Spannend und wie so oft im Bereich Big Data Analytics: Es dauert eine Weile, bis man die gigantischen Datenvisualisierungen interpretieren kann und erst dann fallen Häufungen und Ausreisser in den Datenbeständen auf, die man jedoch ohne Hintergrundwissen und weiteren Analysen nicht erklären konnte.

Wir hatten einen Stand auf dem BITKOM Gemeinschaftsstand in der CODE_n Halle. Hier das Standteam um Hannes Korte, André Bergholz, Carina Göbel-Weidenbach und Andreas Schäfer (nicht im Bild).

CeBIT2014_Implisense_Crew

Auf dem Gemeinschaftsstand der BITKOM Get Started Initiative fühlten wir uns besonders gut aufgehoben.

CeBIT_2014_BITKOM_GetStarted_Stand

Hier stimmte die unmittelbare Peer-Group der vier weiteren ausgewählten Startups, vier weiteren Startups Aircloak (www.aircloak.com), IS Predict (www.ispredict.com), Semfox (www.semfox.com) und Tame (tame.it).

CeBIT2014_CODE_n_BITKOM_Stand_Implisense

Obendrein gab es einen Mini-Ping-Pong-Table – für unsere Besucher wie auch die Standteams. Nicht selten hat gerade das die Besucher angezogen, obwohl der Stand nicht betreut war. Gute Produkte verkaufen sich eben auch von selbst :-).

CeBIT2014_Implisense_PingPong

In der CODE_n Halle gab es neben diversen Vorträgen, Unternehmens-Pitches auch ein Pioneer’s Dinner für die Aussteller von CODE_n. Wir durften an diesem Dinner teilnehmen und uns an schwäbischen Spezialitäten erfreuen. Die GFT AG sitzt als Organisator von CODE_n in Stuttgart.

CeBIT2014_Pioneers_Dinner

Auf Einladung der Wissensfabrik durften wir an einer Podiumsdiksussion zum Thema “Big Data – ein neuer Markt entsteht, aber wer wird ihn besetzen?” teilnehmen. Teilnehmer waren Dr. Ingo Potthoff (UnternehmerTum), Dr. Klaus Diederich (Bosch Vorausentwicklung) und Dr. Stefan Ferber (Bosch Software Innovations). Hier war die Quintessenz, dass Startups interessante Use Cases im Bereich Big Data liefern können und in der Kooperation mit etablierten Unternehmen auch aus der Industrie leichter kommerzialisieren können. Das wurde insbesondere durch Beispiele seitens Bosch sehr deutlich, die weltweit die Kooperation mit interessanten Startups aufbauen.

CeBIT_Wissensfabrik_Implisense_Paneldiscussion_BigData

Die Besucher in der CODE_n Halle waren am Thema Big Data interessiert und konnten angesichts der gut sichtbaren Hinweisschilder bereits beim Rundgang “scannen”, ob sich ein Standbesuch lohnt. Nicht selten hatten wir die Reaktion erfahren, “endlich” auch mal was für den B2B Bereich anzubieten. Offenbar eine Reaktion auf die vielen weiteren Startups im Endkonsumenten-Bereich. CeBIT_2014_Implisense_Stand

Fazit der insgesamt 5 Messetage inkl. Eröffnungsfeier:

Für Implisense hat sich die Messe gelohnt. 1. Es lieferte eine gute Deadline, um das Produkt mit seinem neuen Feature der Linkanalyse fertigzustellen und zu bewerben. 2. Die Messe erlaubte ein effizientes Treffen vieler bestehender Kunden. 3. Neue Interessenten und Multiplikatoren unserer Lösung fanden sich auch. Durch den großzügigen Support des BMWi, dem BITKOM und der GFT war es dann auch für ein junges Unternehmen wie Implisense möglich, die Leitmesse in vollen Zügen mitzunehmen.

review CeBIT 2014

As a young company, we were represented at CeBIT for the first time. In fact, even with two booths and our brand new software. A short commented review in pictures.

CeBIT2014_Halle_9

In Hall 9, well known to us from the past, we were able to exhibit at the joint stand of the Federal Ministry of Economics and Energy BMWi, Young Companies section.

CeBIT2014_Implisense_Halle9-Stand

While the BMWi team deserves express praise for the stand attendance, the supporting programme and, last but not least, the excellent catering, the qualified visits in Hall 9 were well below our expectations. Overall, the impression was that Hall 9 was mainly visited by students and private individuals. It was also difficult to find the individual companies on the BMWi stand. The signs were printed very small and from some queries of the visitors one could see that as a person one was assigned to the BMWi rather than being perceived as an independent startup.

Another, better picture was found for us in Hall 16 (CODE_n). In this hall we were represented in addition to 50 international startups on the topic of “Driving the Data Revolution”.

CeBIT2014_Implisense_CODE_n_Halle_16

The interior design of the CODE_n hall alone was an eye-catcher. It was designed by Reed Kram und Clemens Weisshaar (Link to the project).

CeBIT2014_Code_n_Halle_16_Interior

The terapixel images with a total length of 260 meters represented different data visualizations. It takes a while before one can interpret the gigantic data visualizations, and only then do accumulations and outliers in the data stocks stand out, which could not be explained without background knowledge and further analyses.

We had a booth at the BITKOM joint stand in the CODE_n hall. Here you can see the booth team around Hannes Korte, André Bergholz, Carina Göbel-Weidenbach and Andreas Schäfer (not in the picture).

CeBIT2014_Implisense_Crew

At the joint stand of the BITKOM Get Started Initiative we felt particularly well looked after.

CeBIT_2014_BITKOM_GetStarted_Stand

Here, the immediate peer group of the four other selected startups, Aircloak (www.aircloak.com), IS Predict (www.ispredict.com), Semfox (www.semfox.com) and Tame (tame. it) was right.

CeBIT2014_CODE_n_BITKOM_Stand_Implisense

On top of that there was a mini ping-pong table – for our visitors as well as the booth teams. Quite often, this has attracted visitors even though the stand was not serviced. Good products sell themselves: -).

CeBIT2014_Implisense_PingPong

In the CODE_n hall there were various presentations, company pitches and a Pioneer’s Dinner for the exhibitors of CODE_n. We were allowed to take part in this dinner and enjoy Swabian specialities. GFT AG is the organiser of CODE_n in Stuttgart.

CeBIT2014_Pioneers_Dinner

At the invitation of the Knowledge Factory, we were invited to a panel discussion on “Big Data – a new market is emerging, but who will occupy it? will take part. Participants were Dr. Ingo Potthoff (entrepreneurship), Dr. Klaus Diederich (Bosch advanced development) and Dr. Stefan Ferber (Bosch Software Innovations). The bottom line here was that start-ups can provide interesting use cases in the field of big data and, in cooperation with established companies, can also more easily commercialize from industry. This was made very clear by examples from Bosch, which are building up cooperation with interesting startups worldwide.

CeBIT_Wissensfabrik_Implisense_Paneldiscussion_BigData

The visitors in the CODE_n hall were interested in the topic of Big Data and could already “scan”during the tour to see if a visit to the stand was worthwhile. Quite often we experienced the reaction to finally offer something for the B2B sector. Obviously a reaction to the many other startups in the end consumer area. CeBIT_2014_Implisense_Stand

Conclusion of the 5 days of the fair incl. opening ceremony:

For Implisense the fair was worthwhile. It provided a good deadline to complete and promote the product with its new link analysis feature. 2nd The fair allowed an efficient meeting of many existing customers. 3. new interested parties and multipliers of our solution were also found. Thanks to the generous support of the BMWi, BITKOM and GFT, it was then also possible for a young company like Implisense to take full advantage of the leading trade fair.

CeBIT Panel Discussion: Big Data

On March 13,2014, a panel discussion will take place at CeBIT between 4:30 p. m. and 5:00 p. m. at CeBIT, where we will discuss the market development of Big Data together with representatives of Bosch.

Panel participants are:

  • Dr. Klaus Dieterich
    President Corporate Research and Development Coordination Technology, Robert Bosch GmbH
  • Dr. Stefan Ferber
    Vice President Portfolio Strategy in the Internet of Things & Services, Bosch Software Innovations GmbH
  • Dr. Ingo Potthoff
    Managing Director and Managing Partner, UnternehmerTUM-Fonds Management GmbH
  • Dr. Andreas Schäfer
    Chief Executive Officer, Implisense

Podiumsdiskussion

CeBIT Panel Discussion: Big Data

Am 13.03.2014 findet zwischen 16:30 – 17:00 Uhr auf der CeBIT eine Paneldiskussion statt, in der wir gemeinsam mit Vertretern von Bosch über die Marktentwicklung von Big Data diskutieren.

Panelteilnehmer sind:

  • Dr. Klaus Dieterich
    President Corporate Research and Development Coordination Technology, Robert Bosch GmbH
  • Dr. Stefan Ferber
    Vice President Portfolio Strategy in the Internet of Things & Services, Bosch Software Innovations GmbH
  • Dr. Ingo Potthoff
    Managing Director and Managing Partner, UnternehmerTUM-Fonds Management GmbH
  • Dr. Andreas Schäfer
    Chief Executive Officer, Implisense

Link zur Veranstaltung und den Personenprofilen

Podiumsdiskussion

Implisense auf der CeBIT 2014

CeBIT_2014_Banner_Implisense

Halle 16

In einem Auswahlverfahren wurden neuen Mitgliedern der Initiative GetStarted der BITKOM die Möglichkeit offeriert, ihre Big Data Lösungen auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 16 zu präsentieren. Die Halle 16, auch als Code_n Halle bezeichnet, ist in diesem Jahr besonders spannend. Mehr als 50 internationale Startups aus dem Code_n Wettbewerb werden dort ihre Lösungen im Bereich Big Data vorstellen. Implisense wird gemeinsam mit den vier weiteren Startups Aircloak (www.aircloak.com), IS Predict (www.ispredict.com), Semfox (www.semfox.com) und Tame (tame.it) und auf dem BITKOM Gemeinschaftsstand in der Mitte der Code_n Halle vertreten sein.

10-14.03.2014
Halle 16, D51
BITKOM GetStarted Gemeinschaftsstand

Zusatzinformation: Interview mit dem BITKOM zum Stand auf der CeBIT 2014.

Halle 9

Implisense wurde ähnlich wie beim BITKOM nach einem Bewerbungsverfahren ausgewählt, sich auf dem Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zu präsentieren. Dort zeigen sich etwa ein dutzend Unternehmen und Institutionen, deren Forschungs- und Entwicklungsprojekte durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert werden. Die Gründer von Implisense wurden 2013 durch ein EXIST Gründerstipendium des BMWi gefördert und waren zudem Gewinner des IKT Innovativ Preises 2011/02 des BMWi.

12-14.03.2014
Halle 9, E 24
Gemeinschaftsstand BMWi Junge Unternehmen

Zusatzinformation: Am Freitag den 14.03.2014 wird Implisense von 12:30-14.00 im Rahmen einer Kurzpräsentation in der standeigenen Themenlounge zur Verfügung stehen, gefolgt von einer moderierten Fragerunde durch unseren Moderator. Hierzu laden wir herzlich ein.

CeBIT 2014 Standplan Code_n

Weitere Informationen zur CeBIT finden Sie auf www.cebit.de

Für den Fall, dass Sie das Team von Implisense persönlich auf der CeBIT besuchen möchten, freuen wir uns, Sie mit einem kostenlosen Tagesticket einzuladen. Schreiben Sie uns dazu bitte per E-Mail an hello@implisense.com (kein Rechtsanspruch).