Beliebte Firmensuchen auf Companies and Markets

Nachdem wir vor geraumer Zeit die Suchmöglichkeiten unseres Portals Companies and Markets deutlich erweitert haben und Ihnen den Suggester zur Suchunterstützung bereit gestellt haben, möchten wir Ihnen heute einige aktuelle Suchanfragen vorstellen, die Ihnen die Möglichkeiten des Portals verdeutlichen und Ihnen Inspiration bieten sollen, Ihre eigenen Anfragen gezielt zu formulieren. Dabei haben wir die Anfragen nach Filterarten gruppiert, um Ihnen eine einfache Orientierung zu bieten. Fangen wir also gleich mit einem typischen Szenario an:

1. Kombination von Volltextsuche und Ortsfilter

Die einfachste Form der Suche ist, eine Volltextsuche (die auch Firmenwebseiten durchsucht) mit einem Filter, z. B. einem oder mehreren Ortsfiltern zu kombinieren.

Beispiele:

Suche Windparks in Niedersachsen

2. Kombination von Volltextsuche und Branchenfilter:

Statt eines Ortsfilters kann natürlich auch jeder andere Filter, z. B. ein Branchenfilter verwendet werden.

Die Kombination aus Volltextsuche und Branchenfilter kann auch verwendet werden, um Firmen gezielter zu finden.

Ebenfalls lassen sich Firmen aus einer Branche finden, die über eine bestimmte Eigenschaft verfügen.

3. Kombination von Volltextsuche und Größenfilter:

Natürlich lässt sich die Volltextsuche auch mit einem Größenfilter kombinieren. So lassen sich z. B. ungewöhnliche Firmen identifizieren.

Suche Kleinstunternehmen mit ISO 9001

4. Kombination von Branchen- und Größenfilter:

Natürlich lassen sich auch ganz ohne Volltextsuche geeignete Firmen mit einer Kombination von Filtern finden.

5. Volltextsuche mit aktuellem Zeitbezug:

Die Volltextsuche lässt sich sowohl für Produkte als auch für Technologien oder Zertifizierungen verwenden. Aber auch ein Zeitbezug ist möglich.

6. Volltextsuche mit alternativen Formulierungen:

Manchmal ist es nötig, die Volltextsuche mit alternativen Formulierungen für den selben Sachverhalt zu verwenden, um ein umfassendes Suchergebnis zu erhalten.

7. Um die Ecke gedacht:

Wir möchten Sie ermutigen, auch einmal ganz um die Ecke zu denken!

Suche Craft Beer Hersteller in Berlin


Teilen Sie uns Ihre Ideen gerne mit; wir freuen uns, von Ihnen zu hören!


Tipp: Das Plus Profil enthält im Gegensatz zu allgemeinen Firmenprofil mehr Inhalte, die für Nutzer mit Bedarf an Hintergrundinformationen gedacht sind. Dafür ist eine kostenlose Anmeldung über Google bzw. LinkedIn notwendig.

Implisense API Version 1.90 und Update Marktplatz RapidAPI

In dieser Woche haben wir zum Abschluss des Jahres nochmal ein Update unserer API veröffentlicht, sie ist nun in Version 1.90 verfügbar. Das Update hat es durchaus in sich und verbessert die Benutzbarkeit der API aus unserer Sicht erheblich.

API Version 1.90

Zunächst haben wir POST /lookup und GET /companies/{id}/data zu einem Endpunkt POST /companies/data kombiniert, der die Daten zu der Firma, die beim Lookup auf dem ersten Platz landet, zurückliefert. So benötigt man statt zwei nur noch einen Request. Auch wurden GET /companies/{id}/data und alle anderen GET /companies/{id}/-Endpunkte dahingehend erweitert, dass sie statt nur mit der Implisense ID jetzt auch mit Anfragen, wie Firmennamen oder auch E-Mail-Adressen funktionieren (also z. B. GET /companies/Implisense/data oder GET /companies/hello@implisense.com/data). Das funktioniert aber natürlich nur mit eindeutigen Firmennamen.

Eine wichtige Neuerung ist der GET /suggest/{prefix}-Endpunkt, der die alte Autovervollständigung ersetzt. Dieser Suggester kann zu einem Präfix nicht nur Firmen (mit IDs), sondern auch mögliche Filter (Orte, Branchen, Größen) vorschlagen, die dann in der Suche verwendet werden können.

Am Ende dieses Textes finden Sie eine komplette Liste der Veränderungen.

Implisense auf dem Marktplatz RapidAPI

Außerdem haben wir unser Angebot auf dem Marktplatz RapidAPI erweitert. Neben den Firmendaten ist dort nun auch die Suche aus unserer API als German Company Search API verfügbar. Damit können Sie ganz leicht unseren Index per Volltextsuche und diversen Filtern durchstöbern und geeignete Firmen für Ihre Ansprachen und Kampagnen finden. Zur Erinnerung: Über den Marktplatz RapidAPI können Teile unserer API direkt gebucht und integriert werden. Die Abrechnung erfolgt automatisch nach Verbrauch über den Marktplatz. So können die Prozesse der Aktivierung, Authentifizierung und Rechnungsstellung sehr effizient gestaltet werden. Ein Abonnement der API auf RapidAPI ist zudem jederzeit kündbar.

Insgesamt bieten wir nun drei Angebote auf diesem Marktplatz an:

  1. German Company Lookup and Activity Check API (kostenlos, limitiert auf 1000 Anfragen pro Monat): Bietet eine Nachschlagefunktion (Lookup) und liefert Basisinformationen zu allen im deutschen Handelsregister gelisteten Firmen. Entspricht dem POST /lookup-Endpunkt aus unserer API.
  2. German Company Data API (freemium): Liefert detaillierte Daten zu allen im deutschen Handelsregister gelisteten Firmen für eine Integration in Ihr Endsystem (CRM, MAS, ERP etc.). Entspricht dem GET /companies/{id}/data-Endpunkt aus unserer API.
  3. German Company Search API (freemium): Ermöglicht die Integration von Suchfunktionalität in Ihr Endsystem. Entspricht dem POST /search-Endpunkt aus unserer API.

Wir ermutigen Sie, diese APIs auszuprobieren, alle drei können kostenlos ausprobiert werden (die erste API ist sogar komplett kostenlos). Wir versichern Ihnen, dass Ihre Endsysteme enorm davon profitieren werden, dass sie weder initial leer sind, noch permanent aufwendig gepflegt werden müssen. Natürlich freuen wir uns wie immer, von Ihnen zu hören!

Hier können Sie die aktuelle Version der Dokumentation herunterladen (in Englisch).

Sehen Sie sich die interaktive Dokumentation der Implisense API Version 1.90 hier online an.

Mehr Informationen über die Implisense API finden Sie hier.


Changelog (in English):

  • A new endpoint POST /companies/data is provided, which essentially combines the POST /lookup-endpoint with the GET /companies/{id}/data-endpoint. That is, you can specify lookup attributes to identify a company and then the data for the top hit is returned.
  • In the same spirit all the various GET /companies/{id}/-endpoints (/data, /people, /events, /links, /topics) have been transformed to accept a lookup query in addition to just the id (the id keeps working, of course). So, for example, instead of GET /companies/DEVFCLQFW054/data you can now also request GET /companies/Implisense/data or even GET /companies/hello@implisense.com/data. This works well only for companies with unique names, such as Implisense or Scout24, but does not work for companies with more generic names.
  • A new endpoint GET /suggest/{prefix} is provided, which replaces the deprecated /autocomplete-endpoint. This new endpoint is much more powerful in that it returns not only company suggestions, but also suggestions for filters, such as locations or industries.
  • The first result of the /lookup-endpoint is now completely freely available, no authentication is required. The only limitation is that the company url of the resulting company is not included in the output.
  • The /lookup-endpoint now supports a query parameter “size”, which lets you limit the number of results you want to have returned. The maximum number of results (ten) remains unchanged.
  • The “locationsFilter”-attribute for /search and /recommend supports now also five-digit zip codes for Germany (previously only two-digits).
  • The previously deprecated endpoints /autocomplete and /companies/{id}/dataplus have been removed.

implisen.se – free database about companies

In several previous blog articles we have introduced you to the free Implisense Lookup, which allows you to research email addresses of incoming contacts or simply companies that interest you. Furthermore, we demonstrated how you can set up this functionality as a search with abbreviations in different browsers.

Today we present you the simplest variant of the lookup. We call it “implisen.se – The free database about companies”. It works in any browser, on any device. For this purpose we have acquired the domain “implisen.se”. Just click on one of the examples below:

https://implisen.se/Volkswagen

https://implisen.se/Daimler

https://implisen.se/info@htgf.de

As you can see, the URL “implisen.se” can simply be supplemented with company names or e-mail addresses and will be forwarded directly to an informative company profile on our platform Companies and Markets. Thus “implisen.se” functions as a link shortener (can be easily forwarded and shared) and as a lookup in one. All this without any prerequisites; no costs arise for you and no registration is required.

Tip: Please set the language to English the first time you use it.

We believe that this is a useful tool to help you improve the quality of your sales processes.

Implisense API version 1.80

We released the new Implisense API version 1.80 last week. In the course of our lookup disclosure, we have also added a new internal endpoint GET /lookup/{query}, which provides you with matching company hits for a query in JSON format. Furthermore, we integrate our public company profiles on the search platform Companies and Markets more closely into the API and return the corresponding links in the lookup.

In the case of social media links, we have removed the decommissioned Google+ platform and added the rating platform Kununu. We also marked the less used endpoint /autocomplete as no longer supported. It will be replaced by a functionally superior /suggest endpoint in the future.

Here you can download the current version of the documentation.

You can view the interactive documentation of the Implisense API version 1.80 online here.

For more information about the Implisense API click here.

Changelog:

  • A new endpoint GET /lookup/{query} has been introduced. It essentially functions the same as the POST /lookup-endpoint with the query being used to fill the query-field in the LookupRequest.
  • The result of the /lookup-endpoint now includes the link to the public company web profile provided by Implisense.
  • The endpoint /topics now additionally returns the “threshold” parameter back in the output.
  • The endpoint /autocomplete has been marked as deprecated and is no longer documented. It will be replaced by an improved suggester endpoint.
  • The deprecated /profile-endpoint has been removed.
  • We removed Google+ from and added Kununu to the list of possible social media items.

Implisense API Version 1.80

Wir haben in der letzten Woche die neue Implisense API Version 1.80 veröffentlicht. Dabei haben wir im Zuge der Offenlegung unseres Lookups auch intern einen neuen Endpunkt GET /lookup/{query} hinzugefügt, der Ihnen auch im JSON-Format passende Firmentreffer zu einer Anfrage liefert. Weiterhin integrieren wir unsere öffentlichen Firmenprofile auf der Rechercheplattform Companies and Markets nun auch enger in die API und liefern die entsprechenden Links auch beim Lookup mit zurück.

Bei den Social Media Links haben wir die stillgelegte Plattform Google+ entfernt, dafür die Bewertungsplattform Kununu hinzugefügt. Außerdem haben wir den wenig genutzten Endpunkt /autocomplete als nicht länger unterstützt markiert. Er wird in der Zukunft durch einen funktional überlegenen /suggest-Endpunkt ersetzt werden.

Hier können Sie die aktuelle Version der Dokumentation herunterladen (in Englisch).

Sehen Sie sich die interaktive Dokumentation der Implisense API Version 1.80 hier online an.

Mehr Informationen über die Implisense API finden Sie hier.

Changelog (in English):

  • A new endpoint GET /lookup/{query} has been introduced. It essentially functions the same as the POST /lookup-endpoint with the query being used to fill the query-field in the LookupRequest.
  • The result of the /lookup-endpoint now includes the link to the public company web profile provided by Implisense.
  • The endpoint /topics now additionally returns the “threshold” parameter back in the output.
  • The endpoint /autocomplete has been marked as deprecated and is no longer documented. It will be replaced by an improved suggester endpoint.
  • The deprecated /profile-endpoint has been removed.
  • We removed Google+ from and added Kununu to the list of possible social media items.