Why data enrichment is not just about data quality

At this blog, we have already presented various use cases for more efficiency in marketing and sales through data enhancement. In most cases, the introduction of a data enhancement strategy is based on the desire for a qualified and comprehensive firmographic profile of the incoming leads. But to get the most out of your data enrichment solution, you need more than the pure data quality of the firmographic information. By wisely leveraging the benefits of a broad data provider, you can get more out of your data set. And make data enrichment in your organization an extremely powerful sales and marketing tool.

Not everything, but important: Consistently high data quality essential

Obviously, a high quality of the delivered data is still at the top of the list of things a data enhancement service provider must offer you. After all, the quality of your company data determines its expressiveness. The more comprehensive and reliable the information you receive from your data enhancement partner, the less of it you need to collect from your customers and leads. One e-mail address is often enough – and you will receive a detailed firmographic profile. This results in a significantly lower hurdle to contact and an extremely comfortable user experience.

At the same time, data quality also means up-to-date data. Estimates assume that information will become obsolete in about a third of your data records within a year. Sometimes after just a few days or weeks. In the worst case this leads to an incorrect treatment of the customer or prospective customer and thus to a waste of valuable resources in marketing and sales. A good data enhancement service such as Implisense automatically provides you with updates to your existing data records. This ensures not only an initial, but above all a consistently high quality of your data.

Advantage through up-to-date databases: Signals and trigger events as a window to the customer

Data quality: The window to the customerIf used correctly, however, the usefulness of automated data enrichment goes well beyond regular filling of firmographic gaps and data quality as well as data topicality. The Implisense algorithm provides you with information you could never have requested from your lead or customer. Not least because in many cases you would not have known at all that there was such information to ask for. Important signals and trigger events that give you a valuable knowledge advantage:

  • In which positions are more people being recruited at the moment? (Can a strategic expansion or the opening of a new location or business area be derived from this?)
  • What technical and software skills are expected from employees? (So which systems are used internally?)
  • Were there new hires in middle management? (Can you be the first to talk to a new contact person?)

If you interpret this at first glance banal information correctly in the sense of your company, you will gain extremely specific contact reasons from your data enrichment. And maximize your chance of a quick and successful deal.

The when and where: Efficiency through intelligent data flows

When we talk about how you can increase the efficiency of your marketing and sales department with an appropriate data enrichment solution, we cannot ignore one essential point: The accessibility of all this information. Only if all relevant persons have access to all required data at all times can you actually exploit the advantages of the enriched data set. And if possible without the need for manual transfer! With intelligent interfaces such as the Implisense API, you can integrate the data enhancement service directly into your existing systems. The data flows automatically into your central databases and can be retrieved by all authorized employees at any time. Completely without your active involvement.

Before introducing a data enhancement solution, think carefully about what it should offer you in addition to impeccable data quality. And make clever use of signals and interfaces. Otherwise you will unnecessarily reduce their potential for your company.


Increase data quality with Data-as-a-ServiceImplisense’s Data-as-a-Service gives you access to several million features of more than 2.4 million economically active companies from Germany. And over 5.2 million companies in total. All this via a modern JSON REST interface (API). Here you will learn about the most important features, functions and application possibilities of Data-as-a-Service.Hier erfahren Sie die wichtigsten Eigenschaften, Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten des Data-as-a-Service.

Warum es bei Datenanreicherung nicht nur um die Datenqualität geht

Wir haben Ihnen an dieser Stelle bereits verschiedene Use Cases für mehr Effizienz in Marketing und Vertrieb durch Datenanreicherung vorgestellt. Zumeist steht hinter der Einführung einer Datenanreicherungsstrategie der Wunsch nach einem qualifizierten und umfassenden firmografischen Profil der eingehenden Leads. Doch damit Sie maximal von Ihrer Lösung zur Datenanreicherung profitieren, kommt es auf mehr an als auf die reine Datnqualität der firmografischen Informationen. Indem Sie die Vorteile eines breit aufgestellten Datenlieferanten klug nutzen, holen Sie darüber hinaus noch viel mehr aus Ihrem Datensatz heraus. Und machen die Datenanreicherung in Ihrem Unternehmen zu einem extrem kraftvollen Tool für Vertrieb und Marketing.

Nicht alles, aber wichtig: Gleichbleibend hohe Datenqualität ist ein Muss

Natürlich steht eine hohe Qualität der gelieferten Daten dennoch ganz oben auf der Liste der Dinge, die Ihnen ein Dienstleister für Datenanreicherung bieten muss. Schließlich bestimmt die Qualität Ihrer Firmendaten deren Aussagekraft. Je umfassender und verlässlicher die Informationen sind, die Sie von Ihrem Partner im Rahmen der Datenanreicherung erhalten, desto weniger davon müssen Sie selbst bei Ihren Kunden und Leads erheben. Es reicht oft schon eine E-Mail-Adresse – und Sie erhalten ein ausführliches firmografisches Profil. Daraus ergeben sich nicht zuletzt eine deutlich niedrigere Hürde zur Kontaktaufnahme und eine extrem komfortable Nutzererfahrung.

Datenqualität bedeutet aber auch Datenaktualität. Schätzungen gehen davon aus, dass innerhalb eines Jahres in circa einem Drittel Ihrer Datensätze Informationen veralten. Teilweise schon nach wenigen Tagen oder Wochen. Das führt im schlimmsten Fall zu einer falschen Behandlung des Kunden oder Interessenten und damit zu einer Verschwendung wertvoller Ressourcen in Marketing und Vertrieb. Ein guter Datenanreicherungs-Dienst wie Implisense versorgt Sie automatisch mit Updates auch zu Ihren bestehenden Datensätzen. Sodass nicht nur eine anfängliche, sondern vor allem eine gleichbleibend hohe Qualität Ihrer Daten gewährleistet ist.

Vorsprung durch lebendige Datenbanken: Signale und Trigger-Events als Fenster zum Kunden

Datenqualität: Das Fenster zum KundenBei richtiger Anwendung geht die Nützlichkeit automatisierter Datenanreicherung aber deutlich über das regelmäßige Füllen firmografischer Lücken und Datenqualität sowie -aktualität hinaus. Der Implisense-Algorithmus versorgt Sie mit Informationen, die Sie von Ihrem Lead oder Kunden niemals hätten erfragen können. Nicht zuletzt deshalb, weil Sie in vielen Fällen gar nicht gewusst hätten, dass es diese zu erfragen gibt. Wichtige Signale und Trigger-Events, die Ihnen einen wertvollen Wissensvorsprung verschaffen:

  • Auf welchen Positionen werden gerade vermehrt Leute gesucht? (Lässt sich daraus eine strategische Expansion oder die Eröffnung eines neuen Standorts oder Geschäftsbereichs ableiten?)
  • Welche Technik- und Software-Kompetenzen werden von Mitarbeitern erwartet? (Welche Systeme sind also intern im Einsatz?)
  • Gab es Neubesetzungen im mittleren Management? (Können Sie als Erster mit einem neuen Ansprechpartner ins Gespräch kommen?)

Interpretieren Sie diese auf den ersten Blick banalen Informationen im Sinne Ihres Unternehmens richtig, gewinnen Sie aus Ihrer Datenanreicherung extrem spezifische Kontaktanlässe. Und maximieren Ihre Chance auf einen schnellen erfolgreichen Abschluss.

Das Wann und Wo: Effizienz durch intelligente Datenflüsse

Wenn wir davon sprechen, wie Sie mit einer passenden Datenanreicherungs-Lösung die Effizienz in Ihrer Marketing- und Sales-Abteilung steigern, dürfen wir einen wesentlichen Punkt nicht außer Acht lassen: Die Zugänglichkeit all dieser Informationen. Nur wenn alle relevanten Personen jederzeit auf alle benötigten Daten Zugriff haben, können Sie die Vorteile des angereicherten Datensatzes auch tatsächlich ausspielen. Und zwar möglichst ohne die Notwendigkeit der manuellen Übertragung! Mit intelligenten Schnittstellen wie der Implisense API integrieren Sie den Datenanreicherungs-Dienst direkt in Ihre bereits verwendeten Systeme. So fließen die Daten automatisiert in Ihre zentralen Datenbanken und können von allen befugten Mitarbeitern zu jeder Zeit top-aktuell abgerufen werden. Ganz ohne Ihr aktives Zutun.

Machen Sie sich vor der Einführung einer Datenanreicherungs-Lösung intensiv Gedanken darum, was diese Ihnen neben einer einwandfreien Datenqualität noch bieten sollte. Und nutzen Sie Signale sowie Schnittstellen clever aus. Sonst drosseln Sie deren Potenzial für Ihr Unternehmen künstlich.  


Datenqualität erhöhen mit Data-as-a-ServiceMit dem Data-as-a-Service von Implisense erhalten Sie Zugriff auf mehrere Millionen Merkmale zu über 2,4 Millionen wirtschaftsaktiven Firmen aus Deutschland. Und über 5,2 Millionen Firmen gesamt. Das alles per moderner JSON REST Schnittstelle (API). Hier erfahren Sie die wichtigsten Eigenschaften, Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten des Data-as-a-Service.

What are firmographics?

As the conceptual similarity already suggests, the term firmographics basically describes something like demographic data – only for companies instead of for persons. In Germany, this term is still relatively uncommon, although many of us use firmographic classifications on a daily basis.

firmographics in B2B marketing

The purpose of firmographics

Firmography allows marketers in the B2B context to describe and subdivide their target groups in a similar way as B2C companies do with the help of demographic variables. Instead of age, place of residence and net income, a companyographic categorization uses variables that make sense for grouping and segmenting companies.

Some of the most common firmographic dimensions:

  • branch
  • location
  • turnover
  • number of employees
  • legal form
  • group affiliation / independence
  • growth
  • profit / loss

By grouping them together on the basis of relatively simple characteristics, companies that are similar in certain respects – based on the assumption that they will also tend to be similar in their needs – can be quickly and effectively grouped together. Firmographics therefore allow a quick, rough target group description.

Boundaries of firmographics

Just as demographic data in B2C marketing can only ever describe a small part of a person schematically, company geography as a target group determiner quickly reaches its limits. Because the grouping on the basis few variables remains in each case extremely roughly and stereotyped. The target group can be reduced so very fast to a small part of all existing companies, but still the companies within this group will show substantially more differences than similarities. Firmographics are therefore only suitable for very superficial segmentation.

Only the amount of data adds depth

With each additional variable you use to differentiate your audience from all other companies, you will increase the similarity of the companies in that group. So in order to target your budget and tailor messages precisely to the specific needs of your potential customers, you need a sufficient amount of firmographic data.

You can use the Implisense Pro database to accelerate their research and application. Filter by hundreds of daily updated data points and narrow down your target group with just a few clicks. Based on relevant criteria that match your product or service. You can also simply turn the tables – and learn more about your target group: Enter some of your existing customers and let Implisense Pro determine in which firmographic sizes they are the same or similar. This will tell you which variables are actually relevant to the description of your target group – and you can automatically have other companies that match this profile suggested to you.

Determine the really relevant firmographic variables and use firmographics in a systematic way to segment your target group.

Was sind eigentlich Firmographics?

Der englische Begriff Firmographics lässt sich wohl am einfachsten mit „Firmografie“ übersetzen. Oder noch präziser mit „firmografische Daten“. Und wie es die begriffliche Ähnlichkeit schon vermuten lässt, bezeichnet er im Grunde so etwas wie demografische Daten – nur eben für Firmen statt für Personen. In Deutschland ist diese Bezeichnung bislang noch relativ wenig verbreitet, obwohl viele von uns täglich firmografische Einteilungen verwenden.

firmographics im B2B-Marketing

Der Sinn von Firmographics

Firmografie erlaubt es Marketern im B2B-Kontext, ihre Zielgruppen ähnlich zu beschreiben und zu unterteilen wie es B2C-Unternehmen mithilfe demografischer Größen tun. Statt Alter, Wohnort und Nettoeinkommen werden bei einer firmografischen Kategorisierung eben Variablen herangezogen, die für die Gruppierung und Segmentierung von Firmen Sinn machen.

Einige der gebräuchlichsten firmografischen Größen:

  • Branche
  • Standort
  • Umsatz
  • Mitarbeiteranzahl
  • Rechtsform
  • Gruppenzugehörigkeit / Unabhängigkeit
  • Wachstum
  • Gewinn / Verlust

Durch das Gruppieren anhand solcher, relativ einfach festzustellender Merkmale können schnell und effektiv Unternehmen zusammengefasst werden, die sich in bestimmter Hinsicht ähneln – basierend auf der Annahme, dass diese sich auch in ihrem Bedarf tendenziell ähneln werden. Firmographics erlauben also eine schnelle, grobe Zielgruppenbeschreibung.

Grenzen von Firmographics

Ähnlich wie demografische Daten im B2C-Marketing immer nur einen kleinen Teil einer Person schemenhaft beschreiben können, stößt auch die Firmografie als Zielgruppenbestimmer schnell an ihre Grenzen. Denn die Gruppierung anhand weniger Variablen bleibt in jedem Fall extrem grob und stereotyp. Zwar lässt sich die Zielgruppe so sehr schnell auf einen kleinen Teil aller existierenden Unternehmen reduzieren, doch noch immer werden die Unternehmen innerhalb dieser Gruppe wesentlich mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten aufweisen. Firmographics eignen sich also nur für eine sehr oberflächliche Segmentierung.

Erst die Datenmenge bringt Tiefe

Mit jeder zusätzlichen Variable, die Sie heranziehen, um Ihre Zielgruppe von allen übrigen Unternehmen abzugrenzen, werden Sie die Ähnlichkeit der in dieser Gruppe enthaltenen Unternehmen erhöhen. Um Ihr Budget gezielt einzusetzen und Botschaften ganz genau auf den konkreten Bedarf Ihrer potenziellen Kunden zuschneiden zu können, kommt es also auf eine hinreichende Menge firmografischer Daten an.

Zur Beschleunigung von deren Recherche und Anwendung können Sie die Firmendatenbank von Implisense nutzen. Filtern Sie nach hunderten tagesaktuellen Datenpunkten und grenzen Sie Ihre Zielgruppe mit wenigen Klicks extrem fein ein. Anhand relevanter Kriterien, die zu Ihrem Produkt oder Ihrer Leistung passen. Darüber hinaus können Sie den Spieß auch einfach umdrehen – und auf diese Weise mehr über Ihre Zielgruppe lernen: Geben Sie einige Ihrer Bestandskunden ein und lassen Sie Implisense Pro ermitteln, in welchen firmografischen Größen sich diese gleichen oder ähneln. So erfahren Sie, welche Variablen für die Beschreibung Ihrer Zielgruppe tatsächlich relevant sind – und können sich automatisch weitere Unternehmen vorschlagen lassen, die zu diesem Profil passen.

Ermitteln Sie die wirklich relevanten firmografischen Variablen und setzen Sie Firmographics gezielt zur Segmentierung Ihrer Zielgruppe ein.