Firmennetzwerke verfügbar

Für alle Nutzer:innen ist ab sofort die Analyse von Firmen auf deren öffentliche Verbindungen zu anderen Firmen in Deutschland freigeschaltet. Mit mehr als 100 Millionen enthaltenen Verbindungen ist es einer der größten Graphen über die deutsche Firmenlandschaft.

Firmennetzwerk der Apple GmbH in Deutschland (Ausschnitt)

Ein wesentlicher Teil der Beziehungen ergibt sich aus Links zwischen den Firmen durch deren Firmenwebseiten als auch durch die zwingend erforderlichen Organvertreter – zumeist Geschäftsführer:innen – die stellvertretend für die jeweiligen Firmen im Geschäftsverkehr öffentlich bekannt sein müssen.

Gemeinsam mit Pilotnutzern nennen wir hier die häufigsten Anwendungsfälle, um Firmennetzwerke für zum Aufbau und zur Pflege von Geschäftskunden- und Zulieferbeziehungen zu nutzen:

Top 5 Anwendungsfälle für Firmennetzwerke

  • Schlüsselpersonen im Management finden
  • Krisenherde und betroffene Firmen ermitteln
  • Wettbewerber bei Kunden entdecken
  • Lieferabhängigkeiten nachvollziehen
  • Wer-kennt-wen Recherchen durchführen

Um die Firmentzwerke auf implisense.com zu finden, rufen Sie ein Firmenprofil auf. Sofern öffentliche Links zu anderen Firmen vorliegen, können Sie im Firmenprofil eine Kachel Netzwerk finden. Mit dem Klick auf “Interaktives Netzwerk” lässt sich das angezeigte Firmennetzwerk filtern und erweitern.

Zur Analyse relevanter Firmen und Beziehungen lassen sich die Firmennetzwerke erweitern, zoomen und filtern

Voraussetzungen

Für die uneingeschränkte Nutzung von Firmennetzwerken ist ein kostenpflichtiger Implisense Plus Account die Voraussetzung. Wenn Sie diesen bereits haben, finden Sie die Netzwerke direkt in den jeweiligen Firmenprofilen. Sie haben noch keinen Zugang zu Implisense Plus? Eine Lizenz für Implisense Plus lässt sich hier bestellen.

Ausblick

Bereits in Planung ist die Erweiterung der Netzwerke um aktuelle Ereignisse zu Unterbrechungen oder Ausfällen im Netzwerk, um ein besseres Verständnis über mögliche Beeinträchtigungen komplexer Lieferbeziehungen zu erhalten. Hierbei fließen insbesondere neue Erkenntnisse aus dem Forschungsprogramm CoyPu im dritten Aufruf des KI-Innovationswettbewerbs vom Bundeswirtschaftsministerium ein.

Haben Sie Fragen zur Nutzung? Wir freuen uns über Nachrichten unter hello@implisense.com

Big data analysis of financial indicators in SMEs

We are pleased that Investitionsbank Berlin-Brandenburg is funding the development of a big data analysis of financial indicators in the German SME sector. The project, which is designed to run for one year, is aimed at the automated collection and comparison of key financial figures with the goal of identifying unusually deviating financial figures. This should also simplify the work for those who rarely study balance sheets and need corresponding assistance to identify important changes with their customers, suppliers or competitors. The technical challenge is to identify relative outliers compared to similar companies. For this purpose, a solution based on in-memory databases is being developed to create several thousand peer groups based on industry, region, size and age of companies, which are then used to put the level of certain financial ratios (such as turnover or net profit) into perspective and to identify real outliers. In-memory databases allow these comparisons to be analysed in a much shorter time with significantly more key figures. The first results from this work are expected from Q3 2021. Interested parties can gain an early insight into the ongoing development.

Big Data Analyse finanzieller Kenngrößen im Mittelstand

Wir freuen uns, dass sich die Investitionsbank Berlin-Brandenburg an der Finanzierung der Entwicklung einer Big Data Analyse finanzieller Kenngrößen im deutschen Mittelstand beteiligt.

In dem auf ein Jahr angelegten Projekt geht es um das automatisierte Erheben und Vergleichen von finanziellen Kennzahlen mit dem Ziel, ungewöhnlich abweichende Positionen frühzeitiger zu erkennen.

Damit soll die Arbeit auch für solche Personen vereinfacht werden, die seltener Bilanzen studieren und entsprechende Hilfestellungen benötigen, um wichtige Entwicklungen bei ihren Kunden, Lieferanten oder Mitbewerbern zu erkennen.

Die technische Herausforderung im Projekt besteht darin, relative Ausreißer gegenüber ähnlichen Firmen zu erkennen. Hierfür wird eine Lösung auf Basis von In-Memory Datenbanken entwickelt, um anhand von Branche, Region sowie Größen- und Altersklassen von Firmen mehrere tausend Vergleichsgruppen (Peer-Groups) zu bilden, die anschließend dazu genutzt werden, um die Höhe bestimmter Finanzkennzahlen (etwa Umsatz oder Jahresüberschuss) zu relativieren und wirkliche Ausreißer zu erkennen. In-Memory Datenbanken erlauben es, diese Vergleiche in sehr viel kürzerer Zeit mit deutlich mehr Kennzahlen ui analysieren.

Die ersten Ergebnisse aus diesen Arbeiten werden ab Q3 2021 erwartet. Sind Sie an der Entwicklung bzw. den Ergebnissen interessiert? Wir freuen uns unter hello@implisense.com auf Ihre Nachricht.

Financial figures via API

Finanzkennzahlen

As of today, the Implisense API can be used to obtain key financial figures for more than 1 million companies in Germany. Here is a summary of the most important information:
Available financial figures per API:

  • Balance sheet total in euros
  • Revenue in Euro
  • Profit in Euro
  • Number of employees

Possible applications:

  • Automatically enrich signups with last turnover
  • Find customers with a rapidly growing number of employees
  • Identify companies with high investment potential

Frequently asked questions and answers

  • Where do the financial figures come from?
    The data comes from the official published financial statements and is extracted and validated individually.
  • Are revenues available for all companies?
    In Germany, a company is only obliged to publish revenues once it reaches a certain size. This includes mainly medium-sized and large companies.
  • Where does the employee data come from?
    This information is part of the published annual financial statements and is provided by the companies themselves.
  • How up-to-date are the annual financial statements?
    The most recent annual financial statements are requested from the Federal Gazette.
  • Can test queries be carried out?
    The new API endpoint can be easily tested on RapidAPI

Finanzkennzahlen via API

Finanzkennzahlen

Ab sofort lassen sich über die Implisense API Finanzkennzahlen zu mehr als 1 Mio. Firmen in Deutschland abfragen. Hier die wichtigsten Informationen zusammengefasst:

Verfügbare Finanzkennzahlen per API:

  • Bilanzsumme in Euro
  • Umsatz in Euro
  • Gewinn in Euro
  • Mitarbeiteranzahl

Mögliche Anwendungen:

  • Signups automatisch mit letztem Umsatz anreichern
  • Kunden mit stark wachsender Mitarbeiterzahl finden
  • Unternehmen mit hohem Investitionspotenzial erkennen

Häufige Fragen und Antworten

  • Woher stammen die Finanzkennzahlen?
    Die Daten stammen aus den offiziellen veröffentlichten Jahresabschlüssen und werden einzeln extrahiert und validiert.
  • Sind Umsätze zu allen Firmen erhältlich? 
    In Deutschland ist eine Firma erst ab einer gewissen Größe verpflichtet, Umsätze zu veröffentlichen. Dazu zählen v.a. mittelgroße und große Unternehmen.
  • Woher stammen die Mitarbeiterangaben?
  • Diese Angaben sind Teil der veröffentlichten Jahresabschlüsse und werden durch die Unternehmen selbst mitgeteilt.
  • Wie aktuell sind die Jahresabschlüsse?
    Es werden die jeweils neuesten Jahresabschlüsse beim Bundesanzeiger abgefragt. 
  • Was kosten Abfragen?
    Preise zur Nutzung des neuen API Endpunkts finden sich auf RapidAPI