Short Balance Sheets

Short Balance (example)

Implisense Plus customers now have access to short balance sheets for up to 1 million companies – including a key figure trend.

From user feedback, we have learned of the additional need for more detailed financial ratios. Through the FinForSME project, Implisense already automatically imports published financial ratios from companies and recalculates the values from the assets and liabilities of the balance sheets to achieve a high plausibility of the ratios. The values from plausible balance sheet data can now be found in the respective company profiles as a short balance sheet.

The recalculated short balance sheet allows you to quickly check the economic situation of important customers and suppliers. If the company publishes the key figures in the annual financial statement, the key figures of the last two previous years are also listed and a key figure trend is shown.

Sample use cases

  • View free liquid assets at potential new customers and derive investment opportunities
  • Determine debt levels of key suppliers and establish early watch lists
  • View financial ratios of similar competitors and perform benchmarkings

The FinForSME project is co-financed by Investitionsbank Berlin-Brandenburg. Customers of Implisense Plus already benefit from the results of this project.

A license of Implisense Plus is required to view the more detailed data.

Do you have questions about the use? We look forward to hearing from you at hello@implisense.com

Kurzbilanzen

Ausschnitt aus einer Kurzbilanz mit ausgewählten Finanzkennzahlen

Kunden von Implisense Plus haben ab sofort Zugriff auf Kurzbilanzen zu bis zu 1 Million Firmen – inklusive eines Kennzahlen-Trends.

Aus dem Feedback von Nutzer:innen haben wir vom zusätzlichen Bedarf nach detaillierteren Finanzkennzahlen erfahren. Über das Projekt FinForSME werden bei Implisense bereits heute veröffentlichte Finanzkennzahlen von Firmen maschinell eingelesen und die Werte aus der Aktiva und Passiva der Bilanzen nachberechnet, um eine hohe Plausibilität der Kennzahlen zu erreichen. Die Werte aus plausiblen Bilanzen Daten finden sich nun in den jeweiligen Firmenprofilen als Kurzbilanz wieder.

Die nachberechnete Kurzbilanz ermöglicht Ihnen eine erste schnelle Prüfung der wirtschaftlichen Situation wichtiger Kunden und Lieferanten. Sofern die Firma die Kennzahlen im Jahresabschluss veröffentlicht, werden auch die Kennzahlen der letzten zwei Vorjahre aufgeführt und ein Kennzahlen-Trend dargestellt.

Beispielhafte Anwendungsfälle

  • Freie liquide Mittel bei potenziellen Neukunden einsehen und Investitionsmöglichkeiten ableiten
  • Verschuldungsgrad bei wichtigen Zulieferern bestimmen und frühzeitig Watchlists einrichten
  • Finanzielle Kenngrößen bei ähnlichen Mitbewerbern einsehen und Benchmarkings durchführen

Die neuen Finanzdaten werden im Reiter Kurzbilanz angezeigt. Nicht Kunden sehen dann eine Tabelle mit erhältlichen Finanzdaten. 

Das Projekt FinForSME wird durch die Investitionsbank Berlin-Brandenburg mitfinanziert. Von Ergebnisse dieses Projekts profitieren Kund:innen von Implisense Plus bereits heute.

Für eine Anzeige der detaillierteren Daten ist eine Lizenz von Implisense Plus erforderlich.

Haben Sie Fragen zur Nutzung? Wir freuen uns über Nachrichten unter hello@implisense.com

Company networks available

For Implisense users, the analysis of companies for their public connections to other companies in Germany is now unlocked. With more than 100 million connections included, it is one of the largest graphs on the German company landscape.

Company network of Apple GmbH in Germany (detail)

An essential part of the relations results from links between the companies through their company websites as well as through the mandatory organ representatives – mostly managing directors:inside – who have to be publicly known in business dealings on behalf of the respective companies.

Together with pilot users, we list here the most common use cases for using corporate networks to build and maintain business customer and supplier relationships:

Top 5 Use Cases

  • Find key people in management
  • Identify trouble spots and affected companies
  • Discover competitors among customers
  • Trace supply dependencies
  • Conduct who-knows-who research

To find company networks on implisense.com, call up a company profile. If there are public links to other companies, you can find a tile Network in the company profile. By clicking on “Interactive network” you can filter and expand the displayed company network.

To analyze relevant companies and relationships, the company networks can be expanded, zoomed and filtered

Outlook

Already in the planning stage is the expansion of the networks to include current events on interruptions or failures in the network, in order to gain a better understanding of possible impairments of complex supply relationships. In particular, this will incorporate new findings from the CoyPu research program in the third call of the AI innovation competition from the German Federal Ministry of Economics.

Do you have questions about the use? We are happy to receive messages at hello@implisense.com

Firmennetzwerke verfügbar

Für alle Nutzer:innen ist ab sofort die Analyse von Firmen auf deren öffentliche Verbindungen zu anderen Firmen in Deutschland freigeschaltet. Mit mehr als 100 Millionen enthaltenen Verbindungen ist es einer der größten Graphen über die deutsche Firmenlandschaft.

Firmennetzwerk der Apple GmbH in Deutschland (Ausschnitt)

Ein wesentlicher Teil der Beziehungen ergibt sich aus Links zwischen den Firmen durch deren Firmenwebseiten als auch durch die zwingend erforderlichen Organvertreter – zumeist Geschäftsführer:innen – die stellvertretend für die jeweiligen Firmen im Geschäftsverkehr öffentlich bekannt sein müssen.

Gemeinsam mit Pilotnutzern nennen wir hier die häufigsten Anwendungsfälle, um Firmennetzwerke für zum Aufbau und zur Pflege von Geschäftskunden- und Zulieferbeziehungen zu nutzen:

Top 5 Anwendungsfälle für Firmennetzwerke

  • Schlüsselpersonen im Management finden
  • Krisenherde und betroffene Firmen ermitteln
  • Wettbewerber bei Kunden entdecken
  • Lieferabhängigkeiten nachvollziehen
  • Wer-kennt-wen Recherchen durchführen

Um die Firmentzwerke auf implisense.com zu finden, rufen Sie ein Firmenprofil auf. Sofern öffentliche Links zu anderen Firmen vorliegen, können Sie im Firmenprofil eine Kachel Netzwerk finden. Mit dem Klick auf “Interaktives Netzwerk” lässt sich das angezeigte Firmennetzwerk filtern und erweitern.

Zur Analyse relevanter Firmen und Beziehungen lassen sich die Firmennetzwerke erweitern, zoomen und filtern

Voraussetzungen

Für die uneingeschränkte Nutzung von Firmennetzwerken ist ein kostenpflichtiger Implisense Plus Account die Voraussetzung. Wenn Sie diesen bereits haben, finden Sie die Netzwerke direkt in den jeweiligen Firmenprofilen. Sie haben noch keinen Zugang zu Implisense Plus? Eine Lizenz für Implisense Plus lässt sich hier bestellen.

Ausblick

Bereits in Planung ist die Erweiterung der Netzwerke um aktuelle Ereignisse zu Unterbrechungen oder Ausfällen im Netzwerk, um ein besseres Verständnis über mögliche Beeinträchtigungen komplexer Lieferbeziehungen zu erhalten. Hierbei fließen insbesondere neue Erkenntnisse aus dem Forschungsprogramm CoyPu im dritten Aufruf des KI-Innovationswettbewerbs vom Bundeswirtschaftsministerium ein.

Haben Sie Fragen zur Nutzung? Wir freuen uns über Nachrichten unter hello@implisense.com

Big data analysis of financial indicators in SMEs

We are pleased that Investitionsbank Berlin-Brandenburg is funding the development of a big data analysis of financial indicators in the German SME sector. The project, which is designed to run for one year, is aimed at the automated collection and comparison of key financial figures with the goal of identifying unusually deviating financial figures. This should also simplify the work for those who rarely study balance sheets and need corresponding assistance to identify important changes with their customers, suppliers or competitors. The technical challenge is to identify relative outliers compared to similar companies. For this purpose, a solution based on in-memory databases is being developed to create several thousand peer groups based on industry, region, size and age of companies, which are then used to put the level of certain financial ratios (such as turnover or net profit) into perspective and to identify real outliers. In-memory databases allow these comparisons to be analysed in a much shorter time with significantly more key figures. The first results from this work are expected from Q3 2021. Interested parties can gain an early insight into the ongoing development.